Leerzeichen in Dateien und Ordner unter Linux

Bei Leerzeichen in Dateien und Ordner unter Debian GNU/Linux ist folgendes zu beachten:

In der GUI entspricht der Pfad: /home/yuna/media/VirtualBox VMs/Windows 10

Im CLI (command line interface) rüsselt Linux, wenn Leerzeichen in Dateien und Ordner vorkommen.

$ cd /home/yuna/media/VirtualBox VMs/Windows 10
bash: cd: Zu viele Argumente.

Leerzeichen in Dateien und Ordner werden entweder mit Apostroph oder \ (Backslash) angesprochen. Apostroph wird auch Hochkomma genannt:

$ cd /home/yuna/media/'VirtualBox VMs'/'Windows 10'
$ cd /home/yuna/media/VirtualBox\ VMs/Windows\ 10

Möchtest Du z.B. nach erfolgreichen Starten von nbd (qemu) das *.vdi-File einhängen, geht dies via:

qemu-nbd -c /dev/nbd0 /home/yuna/media/'VirtualBox VMs'/'Windows 10'/'Windows 10.vdi'

oder

qemu-nbd -c /dev/nbd0 /home/yuna/media/VirtualBox\ VMs/Windows\ 10/Windows\ 10.vdi

Eine Datenbank unter MariaDB erstellen

Wir erstellen hier die Datenbank test1 und den User lightning:

Installiere MariaDB:

# apt install default-mysql-server mariadb-server

Starte im Terminal Maria DB:

$ su -
# mariadb

hiermit gelangen wir in den typischen MariaDB-Prompt.

Enter password: ROOT-PASSWORD
Welcome to the MariaDB monitor.  Commands end with ; or \g.
Your MariaDB connection id is 1120
Server version: 10.5.12-MariaDB-0+deb11u1 Debian 11

Copyright (c) 2000, 2018, Oracle, MariaDB Corporation Ab and others.

Type 'help;' or '\h' for help. Type '\c' to clear the current input statement.

MariaDB [(none)]> EINGABE

Datenbank «test1» anlegen:

CREATE DATABASE test1;

Datenbank anzeigen lassen:

SHOW DATABASES;

User «lightning» und Passwort «finalfantasy13» anlegen:

CREATE USER 'lightning'@'localhost' IDENTIFIED BY 'finalfantasy13';

User anzeigen lassen:

SELECT User FROM mysql.user;

User «lightning» der Datenbank «test1» zuweisen:

GRANT ALL ON test1.* TO lightning@localhost IDENTIFIED BY 'finalfantasy13';

Zugewiesen User anzeigen lassen (Kontrolle):

SHOW GRANTS for 'lightning'@'localhost';

die soeben erstellte Datenbank kann nun per USE ausgewählt werden.

MariaDB [(none)]> USE test1;
Reading table information for completion of table and column names
You can turn off this feature to get a quicker startup with -A

Database changed
MariaDB [test1]> EINGABE

phpmyadmin

phpmyadmin ist ein Tool, welches die Verwaltung der Datenbanken enorm vereinfacht. Wer sich somit nicht mit der Kommandozeile (CLI) auseinander setzten möchte, geht den Weg via phpmyadmin. Den gesamten Ordner verschieben wir nach:
/var/www/html

um diesen dann im Browser per:
https://example.com/phpmyadmin

aufrufen zu können. Ab hier steht uns nun eine grafische Oberfläche zur Verfügung. Standardmässig ist das root-Login für phpmyadmin deaktiviert. Dies kann mit:

SET PASSWORD FOR 'root'@localhost = PASSWORD("starkes-passwort-hier-rein");

umgangen werden.

phpmyadmin bietet eine grafische Oberfläche zur Administration von MariaDB.

PostgreSQL

Falls als Datenbank-Server PostgreSQL läuft, wird die Datenbank (mydb) und der dazugehörende Benutzer (lightning) mit dem Tool psql erstellt:

root@supertux:~# su - postgres
postgres@supertux:~$ psql
psql (13.5 (Debian 13.5-0+deb11u1))
Geben Sie »help« für Hilfe ein.

postgres=# create database test1;
CREATE DATABASE
postgres=# create user lightning with encrypted password 'finalfantasy13';
CREATE ROLE
postgres=# grant all privileges on database test1 to lightning;
GRANT
postgres=# \q